Frequenzmodulierter Raster – Ein Raster für alle Fälle?

Frequenzmodulierter Raster – Ein Raster für alle Fälle?

Erscheinungsdatum 16. Oktober 2014
in der Zeitschrift „Deutscher Drucker
Fachmagzin für Vorstufe, Crossmedia, Druck und Weiterverarbeitung.

Ein periodisch erscheinender Veranstaltungskatalog wurde standardmäßig im amplitudenmodulierten Rasterungsverfahren hergestellt. Zur Qualitätsverbesserung wurde bei Folgeaufträgen auf das frequenzmodulierte Rasterungsverfahren umgestellt. Im Folgedruck entstand eine massive Qualitätsverschlechterung. Was waren die Ursachen?

« Erschienen im Fachmagazin Deutscher Drucker, Ausgabe 16.10.2014, 21/2014, S. 28, Ostfildern-Ruit/DE 2014, www.print.de. Vervielfältigung und Nachdruck nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Autors und der Redaktion. »
ISSN 0012-1096
Ressort: Produkte & Technik
Verlag: Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft mbH
Dokumentennummer: 101416027
Dauerhafte Adresse des Dokuments: https://www.wiso-net.de:443/document/DD__101416027 (Bibliotheken-Link)

DD-21-2014_300

Deutscher Drucker ist die älteste deutschsprachige Fachzeitschrift für die Druckindustrie. 1894 als Deutscher Buch- und Steindrucker erstmals publiziert, musste der Titel während des Zweiten Weltkriegs sein Erscheinen einstellen, wurde aber 1965 in Stuttgart von Kurt Kohlhammer wiedergegründet. 1991 wurde er mit der in Leipzig erschienenen Fachzeitschrift Papier und Druck vereinigt.
Deutscher Drucker ist ein Fachmagazin für die Druck- und Medienindustrie sowie alle angrenzenden Bereiche. Es erscheint als einziges deutschsprachiges Druck-Fachmagazin 24 Mal im Jahr. Deutscher Drucker ist konzeptionell gegliedert in einen wochenaktuellen Teil mit Nachrichten und Managementinformationen sowie in einen Technologieteil, der Reportagen, Interviews und technische Fachartikel enthält.

Stefan Braun ist Dipl.-Ing. für Medien und Dipl.-Sachverständiger (BWA). Er studierte an der Hochschule der Medien in Stuttgart und Europäische BWA Hochschule für Wirtschaft und Management in St. Gallen / Schweiz. Er ist Druckvorlagenhersteller, Herausgeber, Verleger, Fachjournalist und Buchautor. Stefan Braun arbeitet heute als Medienberater, e-Commerce- und Kommunikationsspezialist, Sachverständiger für Medienproduktion und Mediendesign in Frankfurt am Main. Er ist Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen und vertritt als Delegierter der „Berufsgruppe Verleger“ die Rechte und Interessen der außerordentlichen und angeschlossenen Mitglieder der GEMA. Aktuelle Buchveröffentlichung: „Technikjournalismus“ (UVK Verlag, Konstanz).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.